RGP
siegerehrung

Immer am neusten Stand!
Alle wichtigen Ereignisse und Storys rund um den Raiffeisen Grand Prix finden Sie hier.

19. Int. Raiffeisen Grand Prix mit neuer Strecke und Bergpreiswertung!

Der Tourismusverband OberGraz wird Namensgeber für den neuen OberGraz Bergpreis!

Der Raiffeisen Grand Prix wird 2017 wieder als UCI Bewerb in der Kategorie ME1.2 durchgeführt und ist mit 10. September 2017 im Int. UCI Rennkalender gelistet.

Start und Ziel befinden sich wie gewohnt am Hauptplatz der Gemeinde Gratwein-Straßengel im Ortsteil Judendorf. Die neue Steckenführung erschließt in einer großen, rund 49km langen Schleife, das gesamte Gebiet der Großgemeinde und führt den Renntross über St. Pankrazen und Stübing wieder zurück nach Judendorf. Die Profis werden diese Runde 2-mal zu bewältigen haben, erst dann kehrt das Rennen auf die gewohnte Rundstrecke zurück. Auch hier wird es eine kleine Änderung geben: der Verlauf wird über den Ortsteil Rein geführt, um dann wie gewohnt über Gratwein nach Judendorf zu Start und Ziel zurückzukehren.

Neue Partnerschaft mit Tourismusverband OberGraz!
Besonders erfreulich ist aus der Sicht des Radclubs Judendorf, dass sich der Tourismusverband OberGraz dazu entschlossen hat die Veranstaltung zu unterstützen. OberGraz wird damit zum Namensgeber für die neu eingeführten OberGraz Bergwertung. Während des Rennens werden die Fahrer die Möglichkeit haben an drei Punkten der Strecke, in Plankenwarth, St. Pankrazen und zuletzt in Rein (Klosterriegl), Punkte für den Bergpreis zu sammeln. Um die Wertigkeit dieser Sonderwertung zu unterstreichen ist der OberGraz Bergpreis mit 1.000 EUR für den Gewinner dotiert.

18. Int. Raiffeisen Grand Prix 2016 Judendorf-Straßengel

Results

Professionals
1. ZOIDL Riccardo, (Trek) AUT 4:37:35
2. SCHELLING Patrick, (Team Vorarlberg) SUI + 1:32 min
3. MCLAUGHLIN James, (Felbermayr Simplon) GBR + 3:32 min
4. SCHÖNBERGER Sebastian, (Tirol Cycling) AUT gl.Zt.
5. TSCHERNOSTER Jan, (rad-net Rose) GER + 4:05 min

1. Int. JUNIOREN Grand Prix Judendorf-Straßengel
Juniors
1. KIERNER Florian, (Felbermayr Wels) AUT 2:39:36
2. WILDAUER Markus, (tomSILLER.at RC Tirol) + 0:50 min
3. JARC Aljaz, (KK Adria Mobil) + 1:37